Wenn Fahrradreifen zu Gürteln werden

Zwei Brüder aus dem italienischen Venetien zaubern aus Fahrradreifen elegante Gürtel für Mann und Frau.

Scatola_cintura_pieghevole

Rennfahrräder waren schon immer die Leidenschaft von Luca und Silvio Potente. Auf die Idee, ein Modeaccessoire, wie einen Gürtel, aus alten Reifen und Schläuchen der Fahrräder zu entwickeln und zu produzieren, kamen die zwei Brüder aus der Nähe von Venedig aber erst vor vier Jahren. Damals präsentierten und vermarkteten sie ihr Projekt in England. Seit einem Jahr sind sie wieder „nach Hause“, nach Italien, zurückgekehrt und widmen sich jetzt dort voll und ganz ihrer tollen Idee.

Shell_Belt

 

Wie werden diese „Cycled Belts“ produziert? Die schon benutzten Fahrradreifen und -schläuche bearbeiten sie komplett in ihrer eigenen Werkstatt und verwandeln diese in Gürtel – keine industrielle Massenproduktion, sondern jeder ein Unikat. Was brauchen Sie dafür? Eine Tapezier-Schere, eine Stanzmaschine, eine Nadel und einen Baumwollfaden – nicht mehr: ein echtes handwerkliches und nachhaltiges Produkt sind diese Gürtel, denn die alten Reifen bräuchten sonst viel Energie, um entsorgt zu werden! Die so gefertigten Gürtel werden mit einem Brandzeichen versehen und nummeriert.

IMG_8462_rit

Dank den bunten Fäden und Schlaufen wirken sie besonders raffiniert: Getragen werden die Gürtel vor allem von Liebhabern und Liebhaberinnen des Casual- und Street-Styles. „Ob schwarz und glatt oder bunt und gestreift, unsere Gürtel kann man sowohl mit einem Nadelstreifenanzug als auch mit Jeans und T-Shirt kombinieren“, bestätigt Silvio Potente.

Cycled_3_strada

Text: Nicoletta De Rossi

Bilder: Simple Sign

Informationen: www.cycledproject.com

Categories: Stories,Top Trends

Tags: ,,,,,,,

Leave A Reply