Netter Spaziergang durch Nürnbergs schmucke Nordstadt

Gründerzeitbauten, kleine Läden, grüne Ecken und etwas Mode und Style: Damit wartet Nürnbergs Nordstadt auf. Der Fresh Fashion Club hat sich bei seinem Frühlingsrundgang in den ansprechenden Geschäften mit individuellem Angeboten umgeschaut. Vieles ist nur Insidern bekannt. Echte Perlen gab es  bei unserem Fashion Walk zwischen Kaulbachplatz und Pirckheimer zu entdecken. Hier unsere nächsten Fashion Walk Termine.

Atelier mit Tasche, Rock, etc.

Tulpenärmel, leuchtende Farben und Polka Points sind nur einige Trends in der aktuellen Mode. Im Atelier in der Koberger Straße haben sich mehrere Designerinnen zusammengetan, um ihre Stücke zu präsentieren. Seit gut einem Jahr ist Petra Maly mit ihrem Label  dort präsent. Die hangearbeiteten Kleidungsstücke der bekannten Nürnbergerin sind zeitlos schön und dennoch modisch. Das Label Tasche, Rock, etc. feiert in diesem Jahr zehnjähriges Bestehen. Während dieser Zeit hat Petra Maly viele Stammkundinnen gewonnen. Ihre Kombinationen aus gerade geschnittenen Röcken und passenden Accessoires ist längst durch Blusen und Schals ergänzt worden. Ideal passen die Strickmodelle von Anke Staubach dazu. Die Designerin hat sich auf Wollsachen spezialisiert, die hauchzart sind und auf Wunsch nach Maß gefertigt werden. Neu in dem Sortiment der Ateliergemeinschaft sind die Statementkette: Sie sind ein echter Hingucker auf den einfarbigen Oberteilen und vielseitig kombinierbar.

 

Eine Teilnehmerin am Fashion Walk  im Gespräch mit Petra Maly (r.)
Nicoletta De Rossi vom Fresh Fashion Club liebt warme Farben.

Die Galerie von Pia Rubner mit neuer Ausstellung

Mit einer Ausstellung von Collagen der Künstlerin Anneliese Raab setzt die Galerie Pia Rubner auch nach demTod der Namensgeberin ihre Arbeit fort. Neben den provokant farbenfrohen Zeitinterpretationen aus Papier stehen die Keramikarbeiten von Julia Tittmann. Schöne Vasen mit blauer Glasur sind aber nur ein Teil der Werke. Der andere sind figürliche Arbeiten mit unterschiedlichen Motiven. Beim Entdecken der kleinen, aber feinen Schau stößt der Besucher unweigerlich auf den Schmuck von Pia Rubner: In den Schubladen auf den ersten Blick verborgen oder dekorativ in der Auslage warten sie darauf, den nächsten Saisonlook mit einem besonderen Akzent zu veredeln.

FFC- Mitglied Maria Abramowsky ist selber Schmuckdesignerin und schaut mit fachlichem Blick auf die ausgestellten Werke.

 

 

 

 

Elke Lueb präsentiert Schmuck

Silberschmuck ist die Leidenschaft von Elke Lueb (2.v.l.). Die Designerin ist schon seit längerem in der Nordstadt zu finden. Das Eckgeschäft, in dem ihr Ausstellungsraum und die Werkstatt untergebracht sind, ist liebevoll dekoriert. Stilvolle Blumen-und Naturarrangements bringen die Ketten und Ringe gut zur Geltung. Jedes Schmuckstück hat einen Namen. Beim Anfertigen fallen ihr die Titel ein, sagt Elke Lueb. Jedes Stück wird damit zum Unikat.

Ein Stopp bei Elke Lueb im Schmuckatelier.
Hauchzart und kleidsam ist diese Kette.

 

 

 

 

 

 

 

Christiane Klöpzig am Maxfeld

Das Brautkleid im Schaufenster ist schon ein erster Hinweis darauf, dass sich die Gold-und Silberschmiedemeisterin Christiane Klöpzig auf Brautpaare spezialisiert hat. Doch nicht nur Trauringe sind in ihrem einladenden Geschäft mit angeschlossener Werkstatt zu finden. Auch Ringe und Ketten mit jugendlichem Design finden sich in den Vitrinen. Inspirieren lässt sich Inhaberin Christiane Klöpzig von der Natur. So sind ihre maritimen Schmuckstücke (siehe Aufmacher-Bild) zum Teil Nachbildung von Meerestieren und Muscheln. Das macht ihren besonderen Reiz aus. Auch Ohrringe in großer Auswahl verbreiten Urlaubsstimmung wie die kleinen Anker auf den Ohrsteckern. Zu den eigenen Arbeiten hat die junge Geschäftsfrau auch einige Labels aufgenommen wie Kerbholz, die ebenfalls ausgefallene Accessoires, wie Uhren mit Holzarmband, fertigen und somit zum Stil des Ladens passen.

Alle Bilder: Orlando Fashion

 

Categories: Bayern - Franken,Lokal

Tags: ,,,,,,,,,,,,

Comments are closed