Kunst mit Appell: Mit Müll designen

Katell Gélébart hat 2012 für ihre überzeugenden und kreativen Visionen den europäischen Kulturpreis KAIROS erhalten und mit „Die Mülldesignerin“ hat Christine Eichel über sie ein passendes Buch veröffentlicht.

Der Wegwerfgesellschaft einen Spiegel vorhalten, Ideen entwickeln, Neues aus Altem machen und aus Tierfuttertüten, Verpackungskartons oder ausrangierten Jalousien Regenmäntel oder Möbel erschaffen: Das ist die Art und Weise wie Gélébart die Welt verändern will. Aus alten Stoffen entstehen farbenfrohe und höchst originelle Kleider und Handtaschen. Christine Eichel stellt in ihrem Buch eine Künstlerin vor, die sich gegen die heutige Konsumkultur einsetzt und Ressourcenverschwendung kreativ anprangert. Das Buch ist gut geschrieben mit vielen anschaulichen Bildern und ohne erhobenen Zeigefinger.

Unser Nachhaltigkeitstipp: Das Buch beim lokalen Buchhändler kaufen und am besten nach dem Lesen weiterverschenken. Auch das spart Ressourcen.

Muelldesignerin

Text: Nicola A. Mögel

Aufmacher-Bild: Coverbild

Informationen:

„Die Mülldesignerin. Wie Katell Gélébart die Welt verändert.“

Von Christine Eichler

Scorpio-Verlag (2013); 18,99 Euro

 

Categories: Stoffe

Tags: ,,,

Leave A Reply