Jülide Dede liebt den eleganten Stil und Franken

„Eine Frau sollte auffallen, aber nicht durch ihr Dekolletee und zu viel Haut, sondern durch ihren eleganten Stil“, davon ist Jülide Dede überzeugt. Die  junge Designerin hat ihr Atelier Auf AEG im Nürnberger Westen und fühlt sich dort wohl. Die zwei Räume, die sie in einem der hinteren Gebäude bezogen hat, sind eine ideale Arbeitsumgebung für sie. In den Wandschränken lagern Knöpfe, Bordüren und alles, was den schlichten, aber gleichzeitig auch glamourösen Stil der Modemacherin ausmacht.

In Berlin auf der Fashion Week präsentierte sich Jülide Dede mit ihrer Mode. Foto: Orlando F.
In Berlin auf der Fashion Week präsentierte sich Jülide Dede mit ihrer Mode.

Neben den geraden Schnitten und schmalen Silhouetten sind es die Extras, die den Trägerinnen gefallen.  Jülide Dede geht ganz auf die Wünsche der Kundinnen ein: Wenn eine Frau mit einer Vorlage kommt, die sie in einem Magazin gefunden hat, schneidert sie dieses Modell nach. Aber nicht blind, sondern mit Augenmaß, denn sie passt das Modell der Kundin und ihrer Figur an. Dabei spielt es keine Rolle, welches Alter die Modeliebhaberin hat – oder welche Problemzonen, denn nur selten ist eine Frau mit Idealmaße darunter. Das ist ja eben die Kunst der Modedesignerin, die Kleidung den Bedürfnissen so anzupassen, dass man sich in der Kleidung toll fühlt und auch so aussieht.

Die 32-jährige Modemacherin ist eine Fränkin mit türkischen Wurzeln. In Ankara ist sie ebenso zuhause wie in Nürnberg. Ihre Ausbildung hat sie unter anderem in Mönchengladbach und in Oberfranken an renommierten Modeschulen absolviert. Danach folgten Jahre in England bei einer bekannten Modedesignerin, bei der sich Dede die besondere Schnitttechnik abgeschaut hat – aber auch eine gewisse Exzentrik und den Hang zu pompösen Roben kennen lernte. Zu der damaligen Kundenschar gehörten auch Musiker und Künstler.  Es  wurde allerdings überwiegend Männermode gefertigt.

Inspiration und Erinnerung treffen sich an der Pinwand. Foto. Orlando F.
Inspiration und Erinnerung treffen sich an der Pinnwand.

Jülide Dede fühlt sich mehr durch Frauenmode inspiriert und hat sich darauf konzentriert. Zwei eigene Kollektionen hat sie bisher herausgebracht. Eine dritte ist in Arbeit. Auch wenn es viel Arbeit ist, weil sie fast alles alleine macht, möchte sie die neue Kollektion auf jeden Fall fertigstellen, denn das positive Feedback der Kundschaft gibt ihr recht: Auf der Berliner Fashion Week war sie ebenso präsent wie auf den Nürnberger Mode-Tagen im vergangenen Jahr.

Selbst, wenn der Kreativen manchmal Zweifel kommen, ob es eine kluge Entscheidung ist, in der  fränkischen Metropole zu bleiben, hat sie weiterhin vor, tragbare Mode Auf AEG zu produzieren. Sie möchte dazu beitragen, dass die Fashionistas hier ein tolles Angebot finden – so wie der Fresh Fashion Club auch.

Weitere Infos bei der Homepage von Jülide Dede.

Alle Bilder:Orlando Fashion

JülideDede_20150715_fe_4920

Categories: Franken,Lokal

Tags: ,,,,

Leave A Reply