Die Seidenstraße – neu präsentiert

Budri interpretiert die Seidenstraße neu: Marmor und edler Damast wecken modische Emotionen.

Wie kann man die Leichtigkeit der Seide mit der scheinbaren Statik des Marmors miteinander verbinden? Der traditionsreiche Marmorhersteller Budri aus der italienischen Region Emilia Romagna hat sich in einer neuen Interpretation der ältesten Handelsroute der Welt versucht. Im Rahmen der jüngsten Mailänder Design-und Möbelmesse Salone del Mobile 2017 hat Budri ein sinnliches Projekt vorgestellt, das die Besucher begeistert und fasziniert hat.

Dafür hat die Firma schwarzen Marmor mit Damast-Intarsien versehen und so inszeniert, dass der Stein leicht wie ein vom Wind bewegter Seidenschal scheint und in der Luft „schwebt“. Der Marmor ist wie ein Gewebe bearbeitet worden und präsentiert sich in einer klassischen Schwarz-Weiß-Kombination mit dezenten Dekoren in hellen Tönen und in der Form von Federn, die an den Ethno-Style der Mode erinnern. Rund um die Komposition liegen große Kissen mit Bezug aus Seide, die den orientalischen Touch der Inszenierung betonen und auf den uralten Handelsweg zwischen Morgen- und Abendland rund um diesen kostbaren und begehrten Stoff zurückgehen.

 

Text: Nicoletta De Rossi

Bilder: Brudi

 

Informationen:

Budri: www.budri.com

 

Categories: Interieur

Tags: ,,,,

Comments are closed