Die Basic-Garderobe – Ein Abendkleid für alle Fälle

Bei einem Opernbesuch, einem Ball oder einem vornehmen Dinner ist ein Dresscode erwünscht: Deswegen sollte man immer eine angemessene Abendgarderobe im Kleiderschrank haben.

Auch wenn Sie nicht vorhaben, eine sommerliche Opernaufführung zu besuchen, bieten sich während der Sommerzeit auch andere Anlässe für ein Abendkleid. Was hängt für solche Gelegenheiten noch in Ihrem Kleiderschrank? Das kleine Schwarze ist immer eine gute Lösung, aber manchmal benötigt man ein richtiges, langes Abendkleid. Lange Kleider in Schwarz oder in Weiß mit klassischem Schnitt sind immer die erste Wahl und kommen nicht aus der Mode.

Bild von Orlando Fashion, geesehen bei Susanne Bommer in Nürnberg
Kleine Handtasche von Coccinelle

Luftige Modelle mit Mustern in modischen Farben, wie Gelb oder Blau, sind heuer sehr aktuell. Ob ein rückenfreies Modell, mit oder ohne Schlitz: Ratsam ist es immer, ein einfarbiges Kleid oder eines mit dezenten Farben zu wählen, das man durch Accessoires verschönern kann. Wichtiger als die Farbauswahl und der Schnitt ist aber die Passform: Ein Abendkleid muss perfekt sitzen, deswegen sollte eine gute Freundin bei der Anprobe dabei sein, um zu kontrollieren, ob es Ihnen auch wirklich gut steht – darüber hinaus sollte man passende, sich nicht abzeichnende Unterwäsche dazu parat haben!

5
Kollektion „Gibson Girl“ von Dario Princiotta

 

 

Text und Aufmacher-Bild: Nicoletta De Rossi, unterwegs in Mailand

Informationen:

Coccinelle: www.coccinelle.com

Dario Princiotta: http://darioprinciotta.wix.com/houseofdario

Susanne Bommer: www.susannebommer.com 

 

 

 

 

 

 

 

Categories: Kleiderschrank,Top Trends

Tags: ,,

Leave A Reply