Deutscher Pavillon auf der EXPO sammelt Sonnenenergie

Was bislang nur als große Kästen auf den Dächern zu funktionieren scheint, gibt es jetzt auch auf Textil. Organische Solarzellen werden auf Stoff gedruckt und sammeln Sonnenenergie. Sogenannte „smarte Textilien“ soll es in Zukunft vor allem im Bereich der Funktionstextilien geben. Ganz aktuell entwickelt das Team um Monika Voigt vom Bayerischen Zentrum für Angewandte Energieforschung (ZAE Bayern) die Drucktechnik für die kohlenwasserstoffbasierten organischen Solarzellen weiter. Wenn also der eigene Strom fürs Smartphone aus der Jacke noch Zukunftsmusik ist, ist der Solartree auf der Expo in Mailand bald Realität. Bei der Weltausstellung vom 1. Mai bis zum 31. Oktober 2015 werden organische Photovoltaik-Module (OPV) der Nürnberger Beletric OPV den Deutschen Pavillon zieren. Stilisierte Bäume, die aus einer Folienbespannung aus flexiblen folienintegrierten OPV-Modulen besteht, spenden den Besuchern Schatten und liefern gleichzeitig als Energie. Das Konzept, die Planung und die Realisierung des Deutschen Pavillons haben die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) der Unternehmen Milla & Partner (Stuttgart), Schmidhuber (München) und Nüssli Deutschland (Roth bei Nürnberg) inne.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Informationen Expo 2015:

https://expo2015-germany.de/de/

www.expo2015.org

 

Bild Expo: Schmidhuber/Milla&Partner; Bild Monika Voigt: Nicola Mögel

Categories: Stoffe

Tags: ,,,,,,

Leave A Reply