Bei Wittenstein gibt es geschmackvolle Herbstmode

Für zwei Tage hat sich das Kochstudio von Karin Wittenstein in Nürnberg in der Muggenhofstraße in ein Pop up-Modetempel verwandelt. Lokale Designerinnen, wie Petra Maly oder Christine Stengel mit ihrem Label Setenga, zeigen dort, was im Herbst und Winter wärmt und schmückt. Die Stoffkombinationen von Malys Röcken verbreiten gute Laune und vertreiben die Herbstmelancholie mit ihren klaren Farben. Setenga hat lässige bis elegante Jacken im Kimonostil für den Übergang in der Kollektion. Aufwändig gearbeitete dunkelblaue elegante Oberteile, die gerne assymmetrisch über manches Figurproblem hinwegflattern und festliche Kombination mit längerem Rock und kurzem Oberteil.

Petra Maly hat festliche Röcke entworfen.
Petra Maly hat festliche Röcke entworfen.

Schmuck in einer großen Auswahl, Accessoires, wie schwarze Spitzenstulpen für die Arme oder Halstücher in verschiedenen Qualitäten, runden das Angebot ab. Eine gemütliche Sitzecke lädt zum Verweilen und Plaudern ein. Denn die ganze Präsentation wirkt wie ein Treffen von Freundinnen. Was in gewisser Weise auch zutrifft, weil viele Stammkundinnen der Designerinnen die Gelegenheit nutzen.

Am heutigen Samstag ist der Modemarkt noch geöffnet. Einzelheiten siehe hier.

Categories: Lokal

Tags: ,,,,

Leave A Reply